text & geschick

Lektorat und mehr    
 

 Professionelle Begleitung für ambitionierte AutorInnen 

Hallo, mein Name ist Stefan Lutterbüse. Nach fast zwanzig Jahren Berufserfahrung in mittleren  und großen Publikumsverlagen habe ich mich vor knapp vier Jahren mit einem kleinen Lektoratsbüro in Wiesbaden selbständig gemacht. Als Lektor habe ich vor allem ein Ziel:  Texte jeder Art dramaturgisch und stilistisch besser zu machen. Buchmanuskripte, Leseproben oder Exposés sind mein Tagesgeschäft, aber ich bin auch im  klassischen Textmarketing unterwegs: Vorschau- oder KlappentexteWebseiten, Newsletter, Werbeslogans, Kataloginformationen, Direktmailings und alle Arten von schriftlicher Kommunikation, bei der man beim Wort genommen wird. 


Mein Portfolio umfasst:


# Lektorat (Belletristik, Schwerpunkt Spannung/Unterhaltung/Sachbuch)

# Korrektorat

# Ghostwriting

# Vorschautexte/Klappentexte

# Werbetext

# Manuskriptgutachten

# Buch- und Autorenmarketing

# Buchproduktion (Satz)

# Quellenrecherche



Ich arbeite als Außenlektor für klassische Publikumsverlage (mehr dazu in den Referenzen), aber auch ambitionierten Selbstpublishern, die sich bei einem Manuskript ganz einfache Fragen stellen:  Gibt es für meinen Text überhaupt Leser? Ist er überzeugend oder hat er Schwächen, z. B. bei der Dramaturgie? Sind die Hauptpersonen so gezeichnet, dass man ihnen über zweihundert oder mehre Seiten folgen will? Ist der Plot stimmig oder gibt es logische Fehler? Wo hat das Manuskript Längen und wo nehme ich Abkürzungen, die für den Leser nicht nachvollziehbar sind? Wann sind bewusste Wortwiederholungen eine Stilfrage und keine nervige Nachlässigkeit? 


Wichtige Fragen, ehrliche Antworten. Aber auch, wenn Sie  nach dem Lektorat zu der Einschätzung kommen, dass der klassische Weg über einen Verlag oder eine Literaturagentur nicht der passende ist, bietet die digitale Gegenwart zahlreiche Optionen.  Denn natürlich unterstütze ich Sie auch bei Herstellung eines eigenen Buchs. Wie finde ich einen geeigneten Partner für das Drucken? Wie komme ich zu einem E-Book? Welche Formatierungen muss das Manuskript haben, damit es so umgesetzt werden kann, wie es digitale Buchdrucker verlangen? Kann ich den Buchsatz selbst machen oder brauche ich einen Profi? Was kostet ein professionelles Cover? Benötige ich eine ISBN-Nummer?  Und was mache ich, wenn das Buch fertig ist?


Auch in Sachen Vermarktung gibt es spannende Möglichkeiten. Da geht es den passenden Buchtitel und/oder Untertitel,  aber auch um den perfekten Pitch, um Klappen- und Vorschautexte oder auch um einen aussagekräftigen wie emotionalen Pressetext, der mediale Aufmerksamkeit generiert.


Genug der Vorrede. Denn entscheidend ist ja auf dem Platz. Also: Testen Sie mich. 
Zum Beispiel über ein kostenloses Probelektorat. Anhand von 10 Normseiten zeige ich,  was mit Ihrem Text möglich ist ...

Alles andere finden Sie unter Referenzen. 

 

 

 Stefan Lutterbüse, im März 2019