text & geschick

Lektorat und mehr    
 

Selbstpublisher

Sie haben ein Buch geschrieben und suchen nach einer Möglichkeit, es zu veröffentlichen? Bis vor einiger Zeit wäre das ein schier aussichtsloses Unterfangen gewesen. Denn über viele Jahrzehnte galt eine einfache Wahrheit: Ohne Verlag kein Buch. Das konnte man nur in Ausnahmefällen bei spezialisierten Anbietern mit viel Geld und Optimismus auch anders regeln, allerdings ohne realistische Chance auf Refinanzierung. Von Ruhm, Resonanz und rollenden Rubeln ganz zu schweigen.

 

Seit einigen Jahren ist das Geschichte. Jeder, der will, kann zu überschaubaren Kosten ein Buch publizieren. Im Digitaldruck bzw. über verschiedene Selfpublisher-Plattformen auch als E-Book. Mit oder ohne ISBN. Die bekannteste ist Amazon, aber es gibt noch eine Reihe von anderen Anbietern, die vernünftigen Service zu vernünftigen Preisen anbieten.

 

Wenn Sie also ein Buch geschrieben haben, suchen Sie wahrscheinlich einen Lektor. Warum? Weil eine Buchveröffentlichung bestimmte Anforderungen erfüllen muss, die nur ein Lektor einlösen kann. Anforderungen an Stil, Dramaturgie, Sprache, Personenführung, aber auch die notwendige Sorgfalt bei der Analyse von Konkurrenzprodukten und dem Marktumfeld, in dem Sie sich bewegen werden. Von den technischen Anforderungen an ein Buch einmal ganz abgesehen. Aber auch wenn Sie keine oder auch nur eine private Veröffentlichung anstreben, ist ein zweiter Blick auf das Manuskript enorm hilfreich. Der erste Teil meiner Arbeit ist also das Lesen inklusiver einer fundierten Rückmeldung. Danach entscheiden Sie, ob es weitergeht. Sobald ich dann anfange, inhaltliche Korrekturen vorzuschlagen, beginnt das Lektorat. Das Ziel ist ganz einfach: aus einem guten Text einen sehr guten zu machen. Wie ich arbeite, erfahren Sie am besten durch ein kostenloses Probelektorat. Mehr dazu unten. 


Sollten Sie nach dem Lektorat über eine Veröffentlichung andenken, bin ich weiter behilflich: Bei der Formatierung und dem Satz, bei der Suche nach dem perfekten Cover und auch bei der Auswahl weiterer Dienstleister, die aus einem fertigen Manuskript ein richtiges Buch machen. Egal ob BoD, Amazon Kindle Create oder ein anderer Anbieter. Es gibt aber auch noch eine ganze andere Variante: Wenn ich der Ansicht bin, dass Ihr Manuskript auch für einen Verlag interessant sein könnte, dann würde ich Sie auch in diesem Punkt unterstützen: Bei der Auswahl einer Leseprobe, dem Formulieren von Exposé, Klappentext und Autorenvita sowie der Suche nach dem passenden Verlag oder einer  Agentur, die Ihre Interessen vertritt.


Das text & geschick-Angebot für Selbstpublisher

Gutachten plus Schnupperlektorat (10 Normseiten)  für 100 Euro (gültig bis 31.07.2020)

Einfach das vorläufige Gesamtmanuskript oder eine aussagekräftige Leseprobe mit Inhaltsangabe in ein PDF und/oder eine Worddatei (oder Open Office)  packen und an info@textundgeschick.de schicken. Stichwort: Das t & g-Angebot für Selbstpublisher.


 

Checkliste

Für alle Selbstpublisher, die sich tatsächlich auf den professionellen Buchmarkt wagen, habe ich eine kleine Checkliste zusammengestellt, die die man vor der Veröffentlichung beachten sollte:

 

·        Konkurrenzanalyse: Gibt es Autoren/Bücher, die ein ähnliches Thema haben?

 

·        Zielgruppenanalyse: Wer soll mein Buch lesen? Habe ich eine preissensible Zielgruppe? Wie muss ich mein Buch präsentieren, um meine Leser zu erreichen?

·        Qualitätsanalyse: Haben Sie Ihr Manuskript professionell lektorieren lassen? Ein Lektorat ist mehr als ein erweitertes Korrekturlesen. Ein Lektorat sorgt dafür, dass Ihr Manuskript in sich stimmig und für Leser unterhaltsam ist. Es strafft, sortiert und verdichtet Handlungsstränge, macht Hauptpersonen unvergesslich und die Dramaturgie zum Pageturner.

 

·        Projektanalyse: Vielleicht ist Ihr Manuskript nicht nur ein weiteres gutes Buch, sondern ein ganz besonderes. Eines, dass sogar einen größeren Auftritt verdient hat. Oder: Sie haben noch kein ganzes Manuskript in der Tasche, aber ein tolles Thema, vom der Sie nicht wissen, ob es eine Marktchance hat. In jedem Fall würde ich Ihr Manuskript oder Exposé einem umfänglichen Marktcheck unterwerfen, d.h. Ihnen eine qualifizierte Rückmeldung zu Qualität, Konkurrenz und Zielgruppe geben. Darüber hinaus kann ich meine zahlreichen Kontakte in die Verlagsbranche oder zu Agenturen nutzen, wenn ich an eine Zukunft in einem professionellen Umfeld glaube – wenn Sie es überhaupt wollen.

 

 

Lange Rede, kurzer Sinn, hier sind vier Angebote speziell für Selbstpublisher:

 

1.      Gutachten + Probelektorat. Ich lese Ihr Manuskript und gebe Ihnen innerhalb von 14 Tagen eine schriftliche Rückmeldung zu Stärken und Schwächen plus ein kostenloses Probelektorat. Das Preisangebot bis einschließlich 31.03.2020: 100 Euro.

 

2.      Kostenloses Schnupper-Lektorat. Ein einfacher, ehrlicher Deal: Ich lektoriere Ihnen 10 Normseiten (mind. 1.500 Zeichen pro Seite) kostenlos. Voraussetzung: es handelt sich um keine abgeschlossene Kurzgeschichte.  Danach entscheiden Sie, ob es mit uns weitergeht. Wenn ja, werden die Probeseiten nachträglich vergütet. Wenn nicht, dann nicht.

 

3.      Lektorat. Siehe Preise unter → Lektorat. Mitglieder im Verband der Selbstpublisher erhalten einen Rabatt von 25 Prozent, wenn der Manuskriptumfang 100 Normseiten oder mehr beträgt.


4.    Projektmanagement. Gutachten plus Markt- und Konkurrenzanalyse sowie umfangreiche Vermarktungstipps, vom Klappentext über Covergestaltung bis zu Autorenvermarktung. Honorar: nach Vereinbarung.

 

5.    Fullservice. Auf Wunsch berate ich Sie auch gerne bei der Wahl eines externen Dienstleisters, der Ihr Manuskript satzfertig und damit bereit zur Veröffentlichung macht, egal ob Sie sich für Digitaldruck, BoD oder eine Selbstpublishingplattform entscheiden.